Seit 2005 realisieren wir Solarprojekte in Guyana mit Modulen der Dresdner Firma SOLARWATT.

Sydney Allicock einer der aktivsten indigenen Führer unterstützt engagiert die Nutzung regenerativer Energie.

Bina Hill - Schulinternat und Ausbildungszentrum von 16 Dörfern der Makushi in der Rupununi Savanne.

Diese 2005 installierte 1kW Anlage wird in Bina Hill ersetzt und dann im Dorf Rewa weitergenutzt.

Die indigene Radiostation Paiwomak wird Dank der neuen Solaranlage 10.000 km² abdecken.

Die intensive Sonneneinstrahlung in der Savanne ist ideal für die Nutzung der Photovoltaik in Inselsystemen.

Quelle:Aerocraft Der integrierte Windkraftgenerator liefert auch nachts und bei Bewölkung Strom.

Von der nachaltigen Energieversorgung des Schulinternats profitieren vor allem die Kinder und Jugendlichen.

Bitte wählen Sie ein Projekt ...

20 kWp kombinierte Windkraft- und Solaranlage

Standort

Bina Hill, Region 9 Guyana

Zielstellung

Ziele des Projektes sind die Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten, der wirtschaftlichen Regionalentwicklung sowie der indigenen Selbstverwaltung durch Behebung der vorherrschenden Energiearmut als eines der bedeutenden Entwicklungshemmnisse. Durch eine kombinierte 20 kWp Solar-Windkraftanlage soll sowohl der aktuelle, als auch der mittelfristig antizipierte Energiebedarf nachhaltig, preisgünstig, umweltschonend und wartungsarm gesichert werden. Am Bina Hill Institute wird dadurch u.a. der einzige Ausbildungsbetrieb der Region ermöglicht. Der regionale indigene Radiosender „Radio Paiwomak“ wird täglich Nachrichten, Kultur- und Bildungsprogramme in die Dörfer ausstrahlen können. Die Nutzung des Internets wird ebenfalls ermöglicht. Dies sorgt für eine verbesserte Kommunikation und Vernetzung zwischen den Dörfern, insbesondere auch bei medizinischen Notfällen, setzt Entwicklungsimpulse und ermöglichst eine effizientere Steuerung lokaler Veränderungsprozesse, insbesondere auch in Hinblick auf die Wahrung indigener Rechte bei externen Einflüssen. Für einen wirtschaftlichen Aufschwung ist kostengünstige Elektrizität eine unverzichtbare Grundlage für Handwerk, Handel und Vermarktung. Aus gesundheitlicher Sicht ermöglicht eine gesicherte Stromversorgung eine verbesserte Wasserversorgung und den Betrieb von Kühlschränken zur Aufbewahrung von Medikamenten und Impfstoffen. In der Annai Internatsschule werden die Lern- und Lebensbedingungen durch abendliches Licht im Internat deutlich verbessert.

Maßnahmen

- Aufbau einer 20 kWp kombinierten Windkraft- und Solaranlage
- Fernüberwachung der Anlagenfunktionalität via Internet
- Aufbau einer lokalen Stromversorgung
- Anschluß und elektrische Ausstattung der Gebäude
- Durchführung von Schulungen im Bereich Photovoltaik

Laufzeit

2012 - 2013

Status

abgeschlossen

Ausblick

Abstimmung des Projektes mit den lokalen Partnern, der LCDS-
Strategie der Regierung Guyanas, Beantragung der erforderlichen Mittel

Partner

BMZ, SOLARWATT AG, SMA Solar, NRDDB

Zurück zum Anfang