Dienstag, 9. Juni 2015

Unser Freund Sydney Allicock wurde als Minister für indigene Angelegenheiten Guyanas vereidigt!

Das freut uns doch sehr! Sydney, aus dem Dorf Surama stammend, traf dort schon 2003 mit unserem Vorstand Robert Spitzer zusammen. Daraus entspann sich
ein dauerhaft guter Draht der Zusammenarbeit bei der Bewahrung von Kultur und Tradition der Makushi, der Dorfentwicklung und dem Lehrausbildungszentrum Holz in Surama, sowie mehreren Projekten der Bekämpfung der Energiearmut in den indigenen Gemeinschaften.
2008 eröffnete Sydney während seines Besuches in Dresden den Regenwaldlauf.
Zwischenzeitlich war er Abgeordneter im Parlament Guyanas und erhielt unter anderem den ANSA Carribean Award ("Nobelpreis") der Karibik für sein Eintreten für die indigenen Rechte und den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen der indigenen Völker.
Auch an der Idee des nun zunehmend verwirklichten "community based Eco-tourism" hat Sydney einen großen Anteil.
Wir wünschen viel Erfolg bei der neuen Aufgabe!
Bilder von oben nach unten:
2005 Eröffnung der ersten Solaranlage Bina Hill
2007 Beim Aufbau des Lehrausbildungszentrums in Surama
2008 Bei der Eröffnung des Regenwaldlaufes in Dresden
2012 Treffen in Surama mit unserem Stiftungsrat Sven Ullrich